Dienstag, 12. Februar 2013

Loslassen...........




   Heute sitz`ich gar nicht entspannt vor dem PC.......
eher sogar seeeehr angespannt und eigentlich 
versuch ich mich so abzulenken.

Ablenken ???

Ihr fragt euch jetzt bestimmt, von was,
wieso, weshalb, warum ?

Ach, bestimmt werden jetzt einige von euch gleich
den Kopf über mich schütteln.
Meine "Kleine"  ( letzt erst 15 Jahre geworden ) ist heute nachmittag
mit Freunden auf einem Faschingsumzug
hier in der Nähe
UND
ich mach mir bald ins Hemd deswegen     *schäm*

Aber was kann da nicht alles passieren,
von diesen doofen Hexen entführt und irgendwo alleine ausgesetzt,
von Betrunkenen angepöbelt ..........
........ich mag gar nicht weiterdenken      *jammer*












LOSLASSEN...........ich weiß das doch!

In der Theorie hört sich das ja immer so leicht an,
aber in der Praxis ???

Versteht mich denn hier jemand ?
Oder denkt ihr alle....oh so eine ängstliche Gluckenmama ?







Unsere Große ( im April 17 ) zieht es noch wenig fort,
deshalb bin ich es auch noch so wenig gewohnt.
Die Kleine beschwert sich - alles muß sie durchboxen.........

( ach das kenn`ich doch, so war es auch bei mir und meiner großen Schwester,
da musste ich hart kämpfen, weil auch sie wenig Interesse am Fortgehen etc hatte )





















Ich weiß - ich muß da jetzt auch immer mehr loslassen

ABER

wie stelle ich meine Gedanken ab 
und mach`mir weniger
Sorgen?























So, jetzt aber Schluß mit Jammern!

( In 1-2 Stunden ist sie bestimmt kichernd und super gut gelaunt zu Hause 
und ich schüttel mal wieder meinen eigenen Kopf    *grrrr* )












Am Wochenende  gab`s bei uns im Gartencenter
schon diese wunderschönen
Weidenkätzchen











Weidenkätzchen haben auf mich schon immer
eine ganz große Anziehungskraft.

Ich find sie wunderschön,
kuschelig
zart
und auf der anderen Seite zeigen sie
eine geballte Ladung
Kraft.


Mögt ihr Weidenkätzchen auch so gerne ?



So, Zeit für ein "bißchen" Hausarbeit - wann wird eigentlich
endlich mal das selbstreinigende Bad
erfunden ?

Oh mann, bin ich heute froh, wenn es 2 Stunden später ist !!!!!!!!!!!!!!!!
















Kommentare:

  1. Hey, mach dich nicht verrückt. Schlimmstenfalls kriegt sie den Hintern voll von einer Hexe..das wird dann auch für etwas gut sein:)
    Und 15 ist nicht mehr soo klein. Da war meine Tochter auch schon auf solchen Veranstaltungen.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  2. Ach, liebe Mia, ich kann dich so gut verstehen...Ich mache mir immer spätestens Sorgen, wenn es dunkel wird...und im Winter kann das dann schon mal 17.00 Uhr sein...Die größte Panik hatte ich mal, als mein Mann zu Halloween meiner Jüngsten (zu der Zeit 8 Jahre ) mit ihrer Freundin erlaubte, allein um die Häuser zu ziehen...und nach einer Stunde waren sie nicht zurück...Ich hatte Mordgelüste...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lotta,

      *schluck* ich glaub da hätte ich auch den einen oder anderen Mordgedanken gehabt !
      Liebe Grüsse Mia

      Löschen
  3. Hallo Mia,Vertrauen ist ganz wichtig..und ich denke du wirst doch deiner Tochter vertrauen,oder?ansonsten hättest du sie sicher nicht weg gehen lassen.Deine Tochter wird sicher mit Freunden unterwegs sein und die passen gegenseitig auf.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mia,
    hach, genau mein Thema...
    Mein Sohn , 14 1/2 kennt das Leben....Das anstrengenste sind die Diskusionen, alle anderen dürfen nämlich immer alles!!!!
    Ich drücke dir die Daumen und nutze die Zeit. Dann geht sie schneller rum!
    Es wird natürlich nichts passiern. Ganz bestimmt!
    Und ich mag Weidenkätzchen auch so gerne, sie sind so zart und flauschig!
    Herzlichst
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Mia, ich glaube, mir würde es ganz genau so gehen, wie dir. Wenn ich daran denke, wie ich selbst als Jugendliche nachts mit dem Auto unterwegs war, meine Eltern waren da schon irgendwie sehr cool...man muss einfach an das Gute glauben, auch wenn's manchmal schwer fällt ! viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  6. ach mia, ich kenn das obwohl meine beiden noch so klein sind. ich trau ihnen ganz viel zu - nur ich trau den anderen nicht. der schulweg ist für mich der totale horror. die beiden müssen immer alleine die strecke bis zum bus marschieren und da hab ich immer so doofe gedanken von wegen kampusch und so... also, ich verstehe dich aber da müssen wir durch. wir dürfen uns nicht immer das schlimmste vorstellen.... ablenken ist das zauberwort. sich mit was anderem beschäftigen und sei es das bad putzen... inzwischen wird deine "kleine" sicher glücklich wieder daheim sein.
    die fotos sind soooooo schön, ich will auch weidekätzchen!
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JAAAA - sie ist wieder zu Hause !!!!

      Zwar mit eiskalten Füssen, aber ansonsten natürlich heil , unversehrt und gesund !
      *lach*

      Ich arbeite weiter an meinem gräßlichen "Kopfkino" und danke euch für eure lieben Kommentare!

      Liebe Grüsse Mia

      Löschen
  7. Kann ich voll und ganz nachvollziehen... Ich werde bei meiner Süßen sicherlich auch nicht anders sein *gg* !!! Das Ding mit dem Loslassen ist wirklich schwierig und dauert - glaube ich - das ganze Leben lang...
    Schön, dass sie wieder wohlbehalten da ist. GLG aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
  8. Hmmm, ich kann Dich eigentlich ganz gut verstehen. Nicht in Bezug auf Kinder, denn ich habe noch keine, aber "loslassen" muss man ja in vielen Dingen. Manchmal muss man einfach abwarten und drauf vertrauen, dass alles gut wird - zum Beispiel in Beziehungen... da häng ich grade in so ´nem fiesen Kopfkino :/

    Freut mich aber, dass Deine "Kleine" wohlbehalten zurück ist :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Mia,

    ich kann dich sehr gut verstehen. Es ist nicht einfach. Ich habe da schon ein bisschen Übung. Unsere große Tochter ist 32, meine Söhne sind jetzt 21 und 19 Jahre. Bei den Jungs geht das abnabeln Schritt für Schritt, die Mädels sind da oft etwas schneller.
    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Hej Mia - hach, das kommt mir irgend wie bekannt vor! Meine Süssen sind ja längst über den "Berg" mit 31 + 28 ! Aber ich hatte eigentlich immer Vertrauen in sie. Sie waren meistens mit einer ganzen Gruppe unterwegs. Da konnte ihnen nichts passieren. Das beruhigte mich sehr! Allein, kam für sie nicht in Frage, da sie ganz viele gute Freunde und Freundinnen hatten ! Zu meinem Glück!!
    Mach dir nicht allzu viel Sorgen, das wird schon. Sicher sind sie gut erzogen und wissen, dass man niemandem Unbekannten trauen kann!
    Deine "Kätzchen" sind so was von niedlich ! Für den Moment habe ich nur Birkenzweige stehen, die schon ganz schön ausgeschossen sind!
    Wunderschöne Restwoche und liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Toll hast du die Weidenkätzen geknipst.
    Ja loslassen ist nicht einfach macht jede Mutter durch.Aber so ist das Leben.
    Jede Kindheit ist schön ob klein oder groß.
    Schönen Tag und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Mia,
    meine beiden Töchter sind 22 und fast 19 Jahre alt und ich bin immer noch eine Gluckenmama :0)! Ich kann Dich sehr, sehr gut verstehen und hoffe, dass Tochterherz heile wieder zu Hause angekommen ist!
    Einen schönen Blog hast Du. Ich werde bestimmt wiederkommen!
    Viele liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Mia,

    bin durch ein Kommentar auf dich aufmerksam geworden und hab mich hier ein wenig umgesehen - mir gefallen deine Bilder, deine geschriebenen Zeilen zu lesen...
    Darum hab ich mich in deine Leserliste eingetragen :-)

    Würde mich natürlich sehr freuen auch dich bei meine Leserinnen begrüßen zu dürfen!

    Herzliche Valentinstagsgrüße von der
    Farbenzauberin

    AntwortenLöschen
  14. Hi Mia.Freue mich das du meine Leserin bist,bin jetzt auch die deine.
    Schönen Valentinstag und liebe GRüße jana.

    AntwortenLöschen