Montag, 12. August 2013

In der Ruhe........














Kraft tanken,
genau das ist es,
was ich jetzt machen muss !

Vor kurzem habe ich euch davon erzählt,
daß ich eine neue Stelle 
anfangen werde .
Was Neues beginnen heißt aber auch immer,
etwas zu beenden.
Und letzte Woche war es dann soweit:
meine letzten Tage in meiner
alten Stelle..

Die meisten von euch wissen ja, daß ich Erzieherin bin,
also heißt das Abschied von sooooooo
wundervollen Kindern 

und ihren Eltern .
Die letzten Tage gingen ganz schön tief ins Herz,
es gab so viele traurige Blicke und
auch Tränen
( die gemeinsam mit manch einer Mama geflossen sind ).

Natürlich war es meine eigene Entscheidung , dort zu gehen......
nur lasse ich da ja nicht irgendwelche Ordner etc. zurück
und deshalb haben mich die letzten Tage schon ziemlich mitgenommen ;-(
 Da blutet einem schon das Herz.....


Kennt ihr solche Momente,
die  mit einem lachendem 
und einem weinendem Auge
 ausgefüllt sind ???













ABER jetzt heißt es
Kraft tanken 
für meine neue Stelle , die ich im September anfange
und auf die ich mich wirklich 
schon sehr freue !!! 








" IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT ! " 






....und genau deshalb wird es hier bis in den September bißchen ruhig sein.....
aber ich werde bestimmt hin und wieder bei euch vorbeischauen !


Liebe Grüsse , 
Mia
 


Kommentare:

  1. Liebe Mia, das kenne ich auch! Ich hab nach meiner Ausbildung ein paar Jahre als Kinderkrankenschwester gearbeitet. Dann wollte ich Neues und hab mich für ein Studium eingetragen. Trotzdem habe ich am letzten Arbeitstag geheult ;)!! So ist das manchmal, aber oftmals wird der Mut belohnt und man entdeckt ganz viel Neues und Schönes! Viel Spaß beim Krafttanken! LG, Rieke

    AntwortenLöschen
  2. hallöle MIA... des kann i ma vorstelln.. de ganzn KINDAAUGALA.... ich kenn des so traurige AUGALA... als i mit meine KINDA ,,,als noch klein WAREN:: SICH VERABSCHIEDEN musten... weil ma in ein anderes LAND gezogen sind... war sehr traurig damals.... aber ich wüsch da olllls GUATE bei der NEICHA STELL... BUSSAL birgit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mia,
    mir ist es letztes Jahr gnauso ergangen. Ich hab eine langjährige Kindergartenstelle gekündigt, um etwas Neues anzufangen. Am Anfang fiel es mir echt schwer und ich bin mit einem lachenden und einem weinendem Auge gegangen. Aber ich stand auch voll und ganz hinter meiner Entscheidung... und ich habe es nicht bereut.
    Genieß die Ferienin vollen Zügen und ich wünsch´dir einen tollen neuen Start!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da wünsche ich dir mal ganz viel Kraft und einen gut gefüllten Akku für den Neuanfang!
    So viel Abschiedsschmerz ist doch ein klasse Kompliment für dich ;)
    LIebe Grüße
    DAniela

    AntwortenLöschen
  5. Oh, liebe Mia,
    da bin ich ja ganz nah bei dir...schon wenn ich es lese, bekomme ich eine Gänsehaut. Warum? Mir geht es ganz genauso. Habe nun fast 13 Jahre ein einem Haus mit Kindern gearbeitet und im März in eine andere gewechselt. Diese Abschiedswoche war...schlimm.
    Wir arbeiten nun mal mit Menschen, deshalb geht es nicht ohne Tränen.
    Und auch das Ankommen in der neuen Stelle dauert. Aber...auf zu neuen Ufern.Ich drücke dir ganz fest die Daumen. Ein Abschied, aber auch ein Neubeginn!
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mia,ich wünsche dir die Zeit die du brauchst um Kraft zu tanken.Auch ich arbeite mit Menschen,und denke auch oft daran wie schnell die 2Jahre vorbei gehen werden bis zu meiner Pensionierung ,dann heißt es auch für mich, Abschied nehmen.

    Und plötzlich merkst du, es ist Zeit etwas Neues zu beginnen und dem Zauber das Anfangs zu vertrauen!
    Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft.Edith.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mia, oh, ich kann dich gut verstehen...Ja...mir hat es damals sehr leid getan, als die Lieblingserzieherin in Rente ging...Ich denke aber, deine neue Arbeitsstelle wird dich sicher mit offenen Armen empfangen! Ich wünsche dir viel Kraft! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das glaube ich dir, dass der Abschied schwer fiel,
    Obwohl du dich selber dafür entschieden hattest

    AntwortenLöschen
  9. Ich war noch nicht fertig mit schreiben. Aber das Ipad will nicht so wie ich.

    Ich bin auch Erzieherin und mich mal entschieden in einem Kindi aufzuhören.
    Das fiel mir auch schwer.
    Im Moment würde ich auch manchmal gerne wechseln,
    Aber ich kann es wegen den Kindern und Eltern nicht.

    Ich wünsche dir nun eine gute Zeit der Ruhe
    Und im September einen schönen Neuanfang!!!

    Herzlichst, Biene

    AntwortenLöschen
  10. Diese Momente kenne ich auch! Ich bin zwar keine Erzieherin, aber ich kann mich noch gut daran erinnern, als meine Tochter ihren letzten Tag im Kindergarten hatte, wir haben alle geheult, Mütter, Kinder und Erzieherinnen!
    Liebe Grüße und alles Gute für die neue Stelle, Sabina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Mia,
    auch ich kann dich gut verstehen.Ein Neuanfang hat auch ein Ende.Und du warst eine gute Erzieherin sonst wären keine Tränen geflossen.Wer lässt so jemanden gerne gehen?
    Aber es war deine Wahl und nun kommt was neues.
    Ich wünsche dir viel Glück für deine neue Stelle.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Oh - das gefällt mir sehr - in Bild und Text!

    Liebe Grüße - Monika mit dem Bente-Tier

    AntwortenLöschen
  13. Jemand zurücklassen, den man gern hat ist immer schwer - aber wohl der einzige Weg zu neuen Erfahrungen!
    Ich wünsche Dir viel Glück und Freude bei der neuen Stelle!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  14. hi mia
    ja, das leben ist manchmal nicht leicht. zum glück bleiben wir nicht stehen und gehen immer weiter. ich wünsche dir von ♥ viel.... ja was? glück, kraft, erfolg für deinen neuen job. ach, es ist nicht einfach und man fragt sich immer mal wieder... war es richtig? hab ich mich richtig entschieden? ich denke, wichtig ist vorwärts schauen. es kommt schon gut! erhol dich und eine gute zeit wünsch ich dir
    ♥lichst, marika

    AntwortenLöschen